Sind Sie auf die neue und verpflichtende
EU Datenschutz Grundverordnung 2018 vorbereitet?

Sie haben es vermutlich schon einmal gelesen oder gehört:
Mit der neuen Datenschutzgrundverordnung der EU (kurz DSGVO 2018) treten ab 25. Mai 2018 die umfangreichsten Datenschutz-Änderungen aller Zeiten in Kraft. Und dies hat eklatante Auswirkungen auf alle Unternehmen – auch das Ihre!

 

Warum betrifft mich das als Unternehmen?

Sie haben Ihre Daten für Bilanzierung, Buchhaltung oder Lohnverrechnung bisher per E-Mail (z.B. als Excel- oder ZIP-File) an Ihren Steuerberater geschickt?

Dies ist ab Mai 2018 nicht mehr zulässig, da personenbezogene Daten nicht mehr unverschlüsselt versendet werden dürfen. Bei Verstößen gegen das DSGVO 2018 müssen Sie mit empfindlichen Geldstrafen (bis zu 4% des Jahresumsatzes) rechnen.

 

Verfügbare Integrationen
 

SyncSpider: Rechtskonform und zeitsparend

Wir bieten Ihnen die Lösung: Mit SyncSpider werden Ihre Steuerdaten DSGVO-konform über sFTP (secure File Transfer Protocol) an Ihren Steuerberater übermittelt. Darüber hinaus werden die Daten auch gleich korrekt für BMD, RZL oder andere gängige Steuerberater-Lösungen aufbereitet.

Sie sind damit nicht nur auf der sicheren Seite, sondern können gleichzeitig auch Kosten einsparen, welche Ihnen Ihr Steuerberater für die Aufbereitung Ihrer Steuerdaten verrechnet.

Kontaktieren Sie uns noch heute für mehr Informationen über SyncSpider und sehen Sie den neuen Datenschutzrichtlinien gelassen entgegen!

5 + 13 =

SPONSORED BY